Über mich

Wer ist das Fräulein Piepmatz?
Das bin ich - Vivienne (Piep-)Matz, 31 Jahre jung, gebürtige Wiesbadenerin und PR-Beraterin in einer Frankfurter Kommunikationsagentur. Gemeinsam mit meinem Freund Martin und meinem Kater Toulouse lebe ich in unserer Traumwohnung mit eigenem Garten in einem Ort zwischen Frankfurt und Wiesbaden. Im Sommer 2014 hatte ich die beschauliche, hessische Heimat jedoch für ein eineinhalbjähriges Traineeship im Bereich Markenkommunikation in Hamburg zurückgelassen, um einmal die Luft der weiten Welt zu schnuppern und meinen Traum zu verwirklichen. Die hübschen Cafés, die kleinen Geschäfte und der Hafen waren mir dabei natürlich sehr ans Herz gewachsen. Doch: Home is nun einmal where your heart is, das habe ich im vergangenen Jahr gelernt. Und meins ist definitiv in der hessischen Landeshauptstadt. Nun bin ich wieder zurück bei all den Menschen, die mir lieb sind und weiß meine Heimat, die ich so wahnsinnig vermisste, einmal mehr zu schätzen.

Warum dieser Blog?
Piepmatz ist mein Blog über die schönen Dinge: Das können Rezepte, DIY-Projekte, Einrichtungsideen und die schönen Plätze auf der Welt sein. Es erfüllt mich mit einer tiefen Glückseligkeit die eigenen vier Wände zu einem hübschen, gemütlichen Wohlfühlort zu gestalten. Außerdem überkommt es mich hin und wieder und ich verschanze mich in der Küche, um zu kochen oder zu backen - manchmal hört man mich dabei fluchen und meist hinterlasse ich auch ein Schlachtfeld (dem sich dann meist der Herzmann erbarmt), aber ich freue mich jedes Mal, wenn es allen schmeckt. Und wenn ich mich nicht gerade in meiner Bastelkiste vergrabe oder einen Kuchenteig anrühre,  dann bin ich gerne draußen, unternehme Ausflüge oder verreise. So haben wir zum Beispiel vor fünf Jahren unser Herz an Brügge verloren. Und wer schon einmal in Schweden oder Dänemark war, der wird mich verstehen, wenn ich sage, dass ich denke, dass ich zumindest zu einem kleinen Teil gebürtige Skandinavierin sein MUSS.

Ich bin ganz Virginia Woolfs Meinung: Man kann nicht gut denken, gut lieben, gut schlafen, wenn man nicht gut gegessen hat. Ich esse gerne und gut. Das mag man mir bestimmt auch ansehen, weil ich sicherlich nicht Size Zero trage, aber das ist okay so. Ich achte nicht darauf, ob etwas "low carb" oder "clean eating" ist oder wenig Zucker hat - es muss mir einfach schmecken und mich glücklich machen. Dennoch interessiere ich mich für die Herkunft von Lebensmitteln und versuche die Erkenntnisse, die ich gewinne, in meine Essgewohnheiten einfließen zu lassen. Das heißt jedoch nicht, dass ich jede Woche beim Bauern um die Ecke einkaufe, aber ein Besuch ab und an auf dem Wochenmarkt kann wirklich inspirierend sein. Ich liebe Burger und Pommes Frittes, selbstgemachte Pizza (auch vom Italiener unseres Vertrauens) und jegliche Nudelgerichte. Außerdem könnte ich den ganzen Tag Obst essen. In Hamburg stehen zur Erdbeerzeit überall diese Erdbeerbuden und man kommt quasi gar nicht drum herum immer ein paar Erdbeeren zuhause zu haben. Wunderbar! Und nichts geht über Zwetschgenkuchen mit Schlagsahne, nicht wahr?

Ich liebe es zu schreiben, aber genauso liebe ich es alles in Bildern festzuhalten. Vor vier Jahren habe ich damit angefangen mit der Spiegelreflexkamera des Herzmannes (Canon 600D) zu experimentieren und mittlerweile habe ich die sogar ziemlich gut im Griff, sodass ich bereits drei Hochzeiten von Freunden und Bekannten fotografieren durfte. Viele Blogger fangen ja mit Foodfotos bei Deckenlicht zur dunklen Abendstunde an - ich bin da keine Ausnahme. Aber ich habe auch relativ schnell begriffen, dass es mehr braucht, um ansprechende Fotos zu machen. Zu meiner  Liebe mit der 600D zu fotografieren kommt aber auch das Knipsen mit meinem iPhone, die Bearbeitung der Bilder mit der App Afterlight und das Teilen der Bilder auf Instagram. Sowieso ist Instagram eine meiner absoluten Lieblingsapps - ich bin so neugierig und freue mich jedes Mal zu sehen, was andere Bloggerinnen oder Menschen, die ich sonst kenne, den Tag über so treiben und erleben. Wer also wissen möchte, wie ich so meine Tage verbringe und wo ich unterwegs bin, der findet mich dort als frolleinpiepmatz.

Vielleicht sollte ich gestehen, dass es noch einen Mann in meinem Herzen gibt: Er ist klein, flauschig, rot-getigert und heißt Toulouse. Den Namen hat er natürlich von dem kleinen, dicken Kater aus dem Disneyfilm "Aristocats" - einer meiner Lieblings-Disneyfilme. Bereits seit vir Jahren leben der Herzmann und ich mit dem süßesten und gleichzeitig schlitzohrigsten Kater zusammen. So oft ich ihn schon verflucht habe, so oft habe ich mich auch wieder neu in sein kleines Mäusegesicht verliebt. Wir haben Toulouse kennengelernt als er gerade einmal zwei Wochen alt war. Da lag er zusammengerollt mit seinen Geschwisterchen und linste aus seinen kleinen, blauen Äugelchen zu mir hoch. In diesem Moment war es um mich geschehen und ich wusste, dass der kleine Küps bei uns zuhause einziehen würde. Und meine mütterlichen Gefühle für dieses kleine Wesen kochten selbstverständlich über - das hat sich bis heute nicht geändert. Daher war es das vergangene Jahr auch schlimm für mich, ihn nicht bei mir zu haben. Aber zum Glück gibt es Facetime, so kann ich ihn sehen und - vor allem - beim Meckern zuhören. Ich habe gehört, da gibt es auch einen Artikel auf Spiegel Online...

Kommentare:

  1. Oh ich muss dir ein Kompliment machen für deinen neuen Header. Das Motiv ist echt wunderschön!!!
    lg julia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vivienne.
    Ich bin gerade auf deinem Blog gelandet
    & total hin und weg :) Soooo schön!

    Man spürt richtig die Liebe, die du hier hinein steckst.

    Da mir dein Blog so wahnsinnig gut gefällt,
    frage ich dich auch gleich mal, ob ich deinen Blog ein wenig 'supporten' darf?
    Lust auf Blogging Friends? Natürlich nur, wenn dir mein Blog auch gefällt.

    Meld dich einfach mal.
    Liebst, Becci
    von http://glam-masquerade.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. So ein toller Blog! Mir gefällt das Design & die Themen sowiso! :)
    Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest.

    Grüsschen,
    Tatjana

    http://latatjanariawears.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöner und vielseitiger Blog zum Durchstöbern und Inspirieren :)
    Liebe Grüße
    Eva =)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Vivienne,
    über Stef von magnoliaelectric bin ich gerade auf deinem Blog gelandet und konnte nicht anders, als mal ein wenig bei dir zu stöbern und zu lesen.
    Du hast wirklich einen ganz wundervollen Blog, der so schön gestaltet ist und ich bin ganz begeistert von deinen Fotos, ob nun von deinen leckeren Gerichten, der Wohnung oder Landschaftsbildern. Super schön und ganz tolle interessante Beiträge.
    Dachte, das muss ich dir mal sagen :)
    Muss dir gleich mal folgen, damit ich nichts mehr von dir verpasse :)
    LG,
    Lia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Vivienne,

    ich wollte nur mal kurz sagen, dass Du einen echt wunderschönen Header hast! Und Deine Selbstbeschreibung gefällt mir auch sehr gut. :)

    Liebe Grüße,

    Tanja

    PS: Hach, ich bin ein wenig "neidisch" auf Deine Fächer ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Vivienne (oder Piepmatz ;)),

    dein Blog ist wirklich super schön, vor allem auch der Header.
    Super zur Inspiration und eine absolute Augenweide!
    Bin übrigens auch eine Schwedenbegeisterte (siehe auch mein Blog ;))

    Liebste Grüße,
    Leona

    http://blaubeerland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Bin gerad auf Deinen Blog gestossen. Tolle Dinge zeigst Du hier. Ich werd dann wohl öfters vorbei schauen.

    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne